Skip to main content
  • Flaschenwärmer – Ratgeber

    Sie wünschen sich für Ihr Baby nur das Beste? Mit Sicherheit! Doch genau deswegen ist es ein wichtiger Punkt, auch in Sachen Babymahlzeiten auf die richtige Temperatur zu achten. Erhitzen Sie sowohl Milch als auch Gläschen und genießen Sie das Gefühl, sich nicht mehr darum sorgen zu müssen, ob das Essen oder die Milch schon viel zu heiß ist und Ihrem Liebling womöglich wehtut. Mit einem Flaschenwärmer sind Sie auf der richtigen Seite! Ich stelle Ihnen hier meine Top-Empfehlungen vor. Nicht alle Geräte habe ich damals, als mein mittlerweile siebenjähriger Sohn ein Baby war, selbst testen können, da es sie noch nicht gab – aber einige der Geräte sind mir dennoch in Erinnerung geblieben, denn es war damals nicht einfach, den besten Flaschenwärmer zu finden, der ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufwies, aber gleichzeitig eine sehr gute Qualität besitzt. Ich möchte Ihnen gerne helfen, damit Sie weniger Zeit als ich damals mit dem Suchen verbringen müssen.


Warum ein Flaschenwärmer sinnvoll ist

Vorteile eines FlaschenwärmersEin Baby ist nicht nur das schönste Geschenk der Welt, sondern auch eine große Herausforderung. Tag für Tag werden wir mit Fragen, Problemen und neuen Dingen konfrontiert. Ich möchte Ihnen gerne zur Seite stehen und auf dieser Plattform unter anderem die Fragen klären,

Mein Sohn ist ein sehr lebensfrohes Kind, das ein Jahr lang gestillt wurde. Doch was kam danach? Auch ich musste mich mit den Fragen auseinandersetzen, welche Babymilch nun am besten geeignet ist, wie ich die Milch auf die gewünschten 37 Grad bekomme und wie ich sie im Notfall warmhalten kann. Um die Milch in der Babyflasche stets auf eine gute Temperatur zu bringen, oder Muttermilch erneut aufzuwärmen, bietet sich ein Flaschenwärmer an. Ich helfe Ihnen, sich für das beste Produkt zu entscheiden und liefere Ihnen in aussagekräftigen Berichten und Baby-Ratgebern aktuelle Informationen und Tipps.

Um Babymilch oder auch Babynahrung zu erwärmen, ist ein Flaschenwärmer ein sehr nützliches Hilfsmittel, welcher unter fünf Minuten, mit einem geringen Stromverbrauch und sehr hygienisch die Milch für Ihren Liebling erwärmen kann. Er eignet sich sowohl für Mütter, Väter und alle Menschen, die kleine Kinder in ihrem Umkreis vereinen, und ist bereits für sehr wenig Geld zu haben. In meinen Flaschenwärmer-Berichten möchte ich Sie gerne beraten, welches Produkt für Ihre Ansprüche, Ihre Vorstellungen und Ihren Schützling am besten geeignet sein könnte.

Sie haben mit Sicherheit genau das gleiche Ziel, was auch mir damals durch den Kopf ging, als ich nach einer perfekten Möglichkeit gesucht habe, die Milch möglichst schnell, möglichst einfach und möglichst effizient zu erwärmen. Später entdeckte ich bei einem Flaschenwärmer (der definitiv zu den wichtigsten Helfern in dieser Zeit gehörte) auch die Babykosterwärmer-Funktion, die ebenso bei einem Flaschenwärmer verbaut ist.

  • Fazit: So können Sie nicht nur Babymilch im Handumdrehen mit einem Flaschenwärmer erwärmen, sondern das Gerät auch als Babykosterwärmer nutzen, indem Gläser erwärmt werden. Sie sparen sich das ewige Prozedere auf dem Herd mit einem Wasserbad und müssen zudem nicht mit einem Thermometer hantieren. Ich für meinen Teil bin nicht nur von der Zeitersparnis begeistert, sondern auch dem guten Gefühl, mit einem Flaschenwärmer nichts verkehrt zu machen, wenn es um das doch sehr heikle Temperatur-Thema geht. Sie möchten mit Sicherheit genauso wenig wie ich eine zu heiße Milch servieren, wenn Ihr kleiner Schatz sich auf Sie verlässt.

NUK 10256096

Beurer BY 52

NUK 10256096 Babykostwärmer Thermo Constant mit automatischer Warmhaltefunktion
Beurer BY 52 Babykost- und Fläschchenwärmer, mit Warmhaltefunktion, LED-Display
Für Fläschchen:
Für Fläschchen:
Für Gläschen:
Für Gläschen:
Technologie: Wasserbad
Technologie: Wasserbad
Heizleistung: 100 Watt
Heizleistung: 80 Watt
Für alle gängigen Gläschen/Fläschchen:
Für alle gängigen Gläschen/Fläschchen:
Stufenlose Temperatureinstellung:
Stufenlose Temperatureinstellung:
Temperaturanzeige:
Temperaturanzeige:
Kontrollleuchte:
Kontrollleuchte:
Mit Warmhalte-Funktion:
Mit Warmhalte-Funktion:
Mit Abschaltautomatik:
Mit Abschaltautomatik:
LED-Display:
LED-Display:
Erwärmungszeiten: ca. 10 min / 100 ml
Erwärmungszeiten: ca. 8 min / 100 ml
Zubehör:
Halteklammer
Zubehör:
Kostheber
Deckel
Preis: 18,69 EUR
Preis: 21,49 EUR
Bei Amazon kaufen
Bei Amazon kaufen
Letzte Preis-Aktualisierung: 16.12.2017
Letzte Preis-Aktualisierung: 15.12.2017

Funktionsweise

Unabhängig des Geräts füllen Sie in der Regel eine bestimmte Wassermenge in den Flaschenwärmer Ihrer Wahl. Je nach Produkt wird das Fläschchen oder Gläschen davor oder danach in den Behälter gestellt und die gewünschte Einstellung vorgenommen. Anschließend schalten Sie den Flaschenwärmer ganz einfach an und warten ein paar Minuten.

Ein Ton oder Licht signalisiert, wenn die Babynahrung oder die Milch die gewünschte Temperatur erreicht haben sollte. Es gibt allerdings auch Flaschenwärmer, die zwar ebenfalls mit Wasser gefüllt werden müssen, danach jedoch auf Knopfdruck und mit digitaler Anzeige die Milch auf die richtige Temperatur erwärmen.

Wichtige Eigenschaften

Bei der Wahl des perfekten Flaschenwärmers sind vor allem folgende Eigenschaften wichtig:

  • Leichte Bedienung: Ein Flaschenwärmer sollte sich leicht bedienen lassen, da Sie mit Kind (oft sogar auf dem Arm) nur wenig Zeit haben, um das Gerät zu „verstehen“ – es muss funktionieren und in kürzester Zeit für ein Erwärmen oder Erhitzen der Milch oder des Babybreis sorgen.
  • Temperatureinstellungen: In Sachen Einstellungen der Temperatur sollten Sie im Bestfall auf eine genaue Temperatur-Wahl setzen (mit Zahlenangabe) oder zumindest auf eine stufenlose Einstellung.
  • Signale: Am Ende eines Aufwärmvorganges sollte bei einem guten Flaschenwärmer immer ein Lichtsignal, vielleicht sogar ein Tonsignal, auftreten. Gut ist außerdem, wenn das Gerät automatisch in den Warmhaltemodus schaltet.
  • Wassermenge: Jedes Gerät ist anders und auch die Ausgangssituationen sind nie gleich – mal kommt die Milch aus dem Kühlschrank und wurde lange gekühlt, mal ist sie weniger kalt. Sie sollten in der Bedienung des Flaschenwärmers daher auf die genauen Werte achten, die zum Aufwärmen angeraten sind. Im Zweifel lassen sich die Temperaturen mit einem Baby-Thermometer stets noch einmal nachmessen.
  • Größe: In der Regel sind gute Babykosterwärmer für alle gängigen Fläschchen und Gläschen geeignet, einige Modelle sind aber auch für größere Flaschen ausgelegt – wenn Sie dies benötigen, ist das ein wichtiges Kriterium.

Bereits vor dem Kauf sollten Sie definieren, welche Eigenschaften Ihnen besonders am Herzen liegen, da Sie Ihnen im Alltag viel Zeit sparen können. Werfen Sie außerdem einen Blick auf die bekanntesten Flaschenwärmer-Marken.


Die perfekte Temperatur

Das Ziel ist es, die Babymilch auf 37 Grad Celsius zu erhitzen. Je nach Gerät gibt es genaue oder weniger genaue Anweisungen, wie viel Wasser Sie einfüllen und wie lange die Milch anschließend erhitzt werden muss. Bei den ersten Versuchen sollten Sie allerdings etwas experimentieren und nachmessen, um die perfekte Einstellung zu finden.

Die Bedienungsanleitung gibt jedoch bereits einen sehr guten Richtwert an. Bei Geräten, die sich digital einstellen lassen, ist das alles jedoch etwas einfacher. Sie müssen lediglich herausfinden, welche Temperatur-Einstellung für die Größe und Ausgangstemperatur der Milch am besten geeignet ist.


Zusätzliche Flaschenwärmer-Funktionen

Nicht nur Babynahrung oder Babymilch lässt sich mit einem Flaschenwärmer erhitzen, sondern auch Tee oder Gläschen (für die spätere Beikost – hier erfahren Sie mehr über passende Babybrei-Rezepte) für Ihr Kleines. In Deutschland ist die Qualität des Leitungswassers sehr gut. Es schadet allerdings nicht, das Wasser dennoch abzukochen, um auch den letzten Keimen und Bakterien den Garaus zu machen. Einige Flaschenwärmer haben zudem die Eigenschaft, dass sie nicht nur erwärmen, sondern auch abkühlen können. Es gibt beispielsweise Geräte, die kochendes Wasser in nur 80 Sekunden auf 40, 50, 60 oder 70 Grad abkühlen können. Durch diese praktische Funktion müssen Sie auch, wenn Sie das Wasser für die Nahrung Ihres Babys abgekocht haben, nicht mehr lange warten, bis es sich abgekühlt hat, sondern nach weniger als einer Minute im Flaschenwärmer können Sie das abgekochte Wasser in der gewünschten Temperatur weiterverwenden und Brei oder Milch anrühren. Auch das spart jede Menge Zeit, die Sie besser mit Ihrem Baby verbringen, als darauf zu warten, dass die Babynahrung endlich die richtige Temperatur hat.

Flaschenwärmer von NUKHier kann Ihnen der Flaschenwärmer wirklich viel Arbeit abnehmen, die Sie mit einem Säugling oder Kleinkind immer sinnvoller investieren können. Zusätzlich können Sie bei einem guten Babyflaschenwärmer immer sicher sein, dass Sie Ihrem Baby nie aus Versehen zu heiße oder zu kalte Nahrung geben, von daher werden Sie den Komfort und die Arbeitsersparnis eines solchen Gerätes schon nach wenigen Tagen nicht mehr missen wollen.

Durch das einfache „Stecker rein“-Prinzip eignen sich Flaschenwärmer auch für unterwegs, auf Reisen und Co. So müssen Sie auch im Urlaub nicht auf den Babyflaschenwärmer verzichten, sondern Sie packen ihn einfach ein und nehmen ihn mit. Die Geräte gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, aber alle sind mobil und leicht zu bedienen. Sie passen in jede gängige Wickeltasche, lassen sich leicht und handlich im Kühlschrank verstauen und sind aufgrund des einfachen Designs sehr komfortabel zu reinigen. So ist es auch keinerlei Umstand, den Babyflaschenwärmer einzupacken und mitzunehmen, wenn Sie nur für einige Stunden Freunde oder Verwandte besuchen fahren. Einfach zusammen mit Windeln und Fläschchen oder Gläschen in die Wickeltasche packen und an Ort und Stelle auspacken und in der Küche in die Steckdose stecken. So hat Ihre Babynahrung auch dann die optimale Temperatur, wenn Sie bei Freunden oder Familie zu Besuch sind.

Sehr gut finde ich zudem Geräte, die eine Warmhaltefunktion mitbringen. Das ist besonders in der Nacht eine bequeme Möglichkeit, die Milch innerhalb sehr weniger Minuten zuzubereiten. Der Babyflaschenwärmer bringt also sehr viele Vorteile mit sich und in den ersten Jahren, wenn Ihr Kind noch klein ist, sollten Sie auf dieses Gerät nicht verzichten. Ob Sie es gleich von Anfang an nach der Geburt nutzen, weil sie nicht stillen können oder ob Sie erst stillen und dann zu Fläschchen und Gläschen wechseln, der Flaschenwärmer darf in keinem Haushalt mit Baby fehlen.

Ich hoffe, dass Sie den passenden Flaschenwärmer finden können. Auch Hilfestellungen im Bereich Fläschchen unterwegs wärmen oder Trinklernflaschen finden Sie auf diesen Seiten. Ich wünsche Ihnen schon einmal alles Gute für Sie und Ihr Baby.


Sie sparen jede Menge Zeit und Aufwand

Vor allem da Babys und Kleinkinder viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt brauchen, kommt schon einiges an Zeit zusammen, wenn Sie jedes Mal mühsam die Milch oder das Babygläschen auf die passende Temperatur bringen müssen.

Anzeige des Beurer FlaschenwärmersMit dem Flaschenwärmer geht es wesentlich schneller und Sie sparen neben Zeit auch Strom im Verglich dazu, wenn Sie die Babykost im Wasserbad erwärmen. Noch dazu kann nicht jede Mutter stillen, auch wenn das Stillen sicherlich die beste und natürlichste Baby-Ernährung für einen Säugling ist. Ist das Stillen aber nicht möglich, ist ein Babyflaschenwärmer noch wichtiger, denn dann müssen sie wirklich vom ersten Tag an dafür sorgen, dass die Babynahrung aus dem Fläschchen die richtige Temperatur hat.

Entscheiden Sie sich für den richtigen Flaschenwärmer, können Sie diesen lange Zeit benutzen, auch wenn Sie in den ersten Monaten natürlich keinen großen Behälter zum Erwärmen von Babykost brauchen. Doch anstatt dass Sie einen neuen Flaschenwärmer kaufen müssen, wenn das Baby alt genug ist, dass Sie Gläschenkost zufüttern können, ist es sinnvoll auch bei einem Babyflaschenwärmer für einen Säugling gleich zu einem Modell zu greifen, mit dem Sie auch Gläschen erwärmen können.

So brauchen Sie nicht nach einigen Monaten einen neuen Flaschenwärmer zu kaufen, obwohl der alte noch tadellos funktioniert, nur weil Sie jetzt, wo Ihr Kind älter geworden ist, eine weitere Funktion bei dem Flaschenwärmer benötigen.

Haben Sie sich beim Vorbereiten der Fläschchen auch erst einmal an das komfortable und praktische Arbeiten mit dem Babyflaschenwärmer gewöhnt, möchten Sie diesen Komfort beim Erwärmen der Gläschen auch nicht mehr missen.

Ein weiterer Vorteil wenn Sie gleich ein Gerät mit einem genügend großen Behälter als Babykosterwärmer kaufen, ist, dass Sie bereits mit den Funktionsweisen des Flaschenwärmers vertraut sind und nicht mehr ausprobieren müssen, wann das Essen für Ihren kleinen Schatz die richtige Temperatur hat. So gelingt mit dem richtigen Babyflaschenwärmer die Umstellung von Milch auf Gläschennahrung sowohl Ihnen als auch Ihrem Baby ohne Probleme.